Pflege und Reinigung

Alles was du wissen musst um deine Tasche reinigen zu können findest du hier auf dieser Seite, denn so eine Tasche kann im Stress des Alltags oder auf fernen Reisen schnell von unangenehmen Gerüchen und Schmutz befallen werden. Am Ende erfährst du noch 10 Tipps von mir zusammengestellt, wie du die Lederreinigung vermindern kannst und deine Tasche länger haltbar machst.

Leder reinigen

Reinigung von Kunststoff / Synthetik

​​​Die meisten Taschen aus Kunststoff lassen sich ohne weitere Probleme in der Waschmaschine mitwaschen, hierbei sind die Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad angemessen. Um die Tasche reinigen zu können ohne sie zu beschädigen und zu schonen, sollte man die Drehzahl der Maschine nicht zu hoch einstellen für den Schleudergang. Natürlich ist es auch sehr wichtig, die Bestandteile der Tasche zu entfernen, soweit es möglich ist. Hierzu gehören z.B. Griffe, Träger, Ösen oder Haken. 

Ein kleiner Tipp hierfür: Es kann auch hilfreich sein, die Tasche in eine Art Bezug zu stecken, beispielsweise von einem Kissen, um so die Maschine zu schützen, falls sich doch etwas lösen sollte.

Wenn du die Tasche reinigen möchtest, solltest du unbedingt darauf achten, dass du Naturmaterialien, wie Korbgeflecht oder Leder NICHT in der Waschmaschine wäschst.

Hierfür gibt es im -weiteren Seitenverlauf- einen Abschnitt.

Wenn man statt der Waschmaschine auf die Handwäsche setzt, dann bekommt man ebenso ein zufriedenstellendes Ergebnis. Um effektiv die Tasche reinigen zu können empfehle ich dir die Tasche auf links zu drehen, um auch den inneren Bereich sauber und geruchsfrei zu bekommen, nachdem du den äußeren Bereich vom Schmutz befreit hast. Als hilfreiche Utensilien dienen dir Warmes Wasser, Seifenlauge, eine Bürste und ein Schwamm. Nachdem die Pflegemittel angewandt wurden, solltest du unbedingt die Tasche mit klarem Wasser ausspülen, sodass keine Rückstände bleiben. Nachdem alles sauber ist, geht es ans Trocknen. Hierbei ist es sehr wichtig, dass keine nassen oder feuchten Ecken und Nähte bestehen bleiben, da es sonst zur Bildung von Stockflecken und einem unangenehmen Geruch kommen kann.

Wenn es einer schnellen Reinigung bedarf, dann reicht ein feuchtes Tuch, um die Tasche reinigen zu können, da dies auch schnell trocknet. Es gibt zudem auch extra Sprays für die Geruchsminderung der Tasche, somit wird nicht nur der gute Geruch sondern auch noch die Vernichtung von Bakterien gewährleistet.

Um die Tasche zu schonen empfehle ich dir sie nach der Benutzung zu lüften und wenn du immer einen guten Geruch mit dir herumtragen möchtest gibt es hier auch noch kleine Duftsäckchen * für die Tasche.      

Lederreinigung

Reinigung von Leder

Wenn man eine Tasche aus Leder besitzt muss man sich bewusst machen, dass diese Art von Material einer speziellen Lederreinigung bedarf. Um das Leder reinigen zu können, musst du dir vorher klar machen um welche Art von Leder es sich handelt. Um nicht ständig das Leder reinigen zu müssen ist es wichtig zu imprägnieren. Hierfür gibt es spezielle Imprägniersprays, welche die Tasche vor äußeren Einflüssen schützt, wie z.B. vor Regenwetter. Dieses Spray ist ein Muss in der Lederreinigung. Es wird empfohlen das Spray alle 5 - 6 Wochen aufzutragen, da sonst der Effekt verloren geht. Wenn man die Tasche allerdings nicht zu oft benutzt, muss man auch nicht so regelmäßig das Leder reinigen, bzw. das Impregnierspray auftragen. Im Allgemeinen sollte man das Spray eher weniger auftragen, dafür aber regelmäßiger. 

Ein nützliches Impregnierspray * gibt es schon für circa 8 - 15€

Wenn es dazu kommt, dass die Tasche unbeabsichtigt nass wird, können Wasserflecken entstehen. Es ist hierbei wichtig, wenn du das Leder reinigen möchtest, die Tasche nicht mit direktem Licht und Wärme auszusetzen.

Stelle sie also nicht auf die Heizung und in die Sonne!

​​​​Als kleiner Tipp lohnt es sich bei der Lederreinigung die Tasche mit Papier auszustopfen und an der frischen Luft trocknen zu lassen.

Wie ich im oberen Abschnitt schon erwähnt habe, ist es wichtig sich bewusst zu sein, um welches Ledermaterial es sich handelt um das Leder reinigen zu können ohne es zu beschädigen:

Glattes Leder reinigen:

Um effizient glattes Leder reinigen zu können, empfehlt sich Pflegemilch * zu verwenden. Dadurch kann man nicht nur das glatte Leder reinigen, sondern das Material bleibt zusätzlich noch geschmeidig. Bei dieser Art von Lederreinigung schützt das Lederpflegemittel, in diesem Fall die Pflegemilch, die Reisetasche vor dem Ausbleichen und Verblassen, da sie einen UV-Filter besitzt. 

Raues Leder reinigen:

Wenn du Raues Leder reinigen möchtest, dann gibt es dafür eine Lederbürste *, welche dir bei der Lederreinigung hilft. Dabei ist es wichtig keine Creme oder Milch zu benutzen. Außerdem solltest du, wenn du das Leder reinigen möchtest auf gar keinen Fall Wasser benutzen. Wasser und Leder vertragen sich nicht und sollte in diesem Fall nicht als Lederpflegemittel angewandt werden. 

Deshalb sollte man nicht nur das Leder reinigen , sondern auch regelmäßig mithilfe eines Imprägniersprays * die Tasche vor Wasser schützen.  

Lack Leder reinigen: 

Es ist sehr einfach Lack Leder reinigen zu können, da diese Art von Material nicht sonderlich empfindlich ist. Man benötigt hierfür kein besonderes Lederpflegemittel für die Lederreinigung der Tasche. Sollte es vorkommen, das Flecken oder Wasser auf der Tasche ist, dann kann man mit einem feuchten Tuch das Leder reinigen.  

Lederpflegemittel
(Klicke auf die *Bilder* um den  Preis zu erfahren)

Pflegemilch

Lederpflegemittel

Leder reinigen

Pflegecreme

Lederpflegemittel

Lederreinigung

Schmutzschwamm

Lederpflegemittel

Leder reinigen

Imprägnierspray

Lederpflegemittel

Tasche reinigen

Lederbürste

Lederpflegemittel

Lederpflegemittel

10 Tipps für längere Haltbarkeit

1. Tasche "ausstopfen"

Wenn die Tasche für längere Zeit nicht benutzt wird, empfiehlt es sich diese mit Papier (am besten Seidenpapier) auszustopfen, da sie so besser ihre Form beibehält. Alternativ kann man auch Schals oder Pullover dafür nutzen. zuletzt solltest du noch die Henkel übereinander kreuzen und abnehmbare Teile separat lagern.

2. Glanz der Metalldetails

Wenn deine Tasche Details aus Metall besitzt dann kann man den Glanz mithilfe von einem Schmutzschwamm * wiederherstellen. 

3. Lederreinigung mithilfe von Sprays und Cremes

Glattes Leder reinigen: Lederpflegemittel auf sauberes Tuch geben, einreiben und im Anschluss polieren. 

Wildes Leder reinigen: Spray zur Lederreinigung aus einiger Entfernung aufsprühen und mit einer Brüste verteilen

4. Die richtige Haltung

Fall es die Tasche zulässt ist es sehr zu empfehlen diese auch in der Armbeuge zu halten. Der Grund dahinter ist einfach, da Schmutz, Schweiß und evtl. die Handcreme dem Henkel der Tasche auf Dauer schaden. Bei Kälte sind auch Handschuhe eine Alternative, oder man kann sie auch über der Schulter tragen. 

5. Richtig Lagern

Wenn man seine Tasche eher selten nutzt, dann sollte man diese richtig einpacken, denn so schützt man sie vor Sonnenlicht, Schmutz und Staub. Hierfür kann man einfach einen Kissenbezug aus Baumwollen hernehmen. Wichtig ist, dass man dafür keine Plastiktüten benutzt, da sich sonst Feuchtigkeit bilden kann, welche dem Leder Schaden zufügt. 

6. Aufhängen statt hinstellen

Egal ob man sie auf den Tisch stellt oder im Schrank an einem Haken aufhängt. Wenn man seine Tasche lange nutzen möchte, darf man sie auf keinen Fall auf den Boden stellen.

7. Flecken auf Ledertasche reinigen

Wenn man das Leder reinigen möchte, sobald sich Flecken gebildet haben, dann sollte man bei:

-Lebensmittelflecken, ein wenig Kreide auf dem Fleck einreiben, einwirken lassen und danach mit einem Tuch entfernen.

-Öl- und Fettflecken, Kartoffel- oder Maismehl darauf verteilen, einwirken lassen und abbürsten. Das Mehl saugt sozusagen das Fett ab.

-Tintenflecken, wenn der Fleck noch frisch ist, den Tintenkiller einsetzen, doch bei älteren Flecken benötigt man professionelle Hilfe. 

-Wasserflecken, ein Mix aus Wasser und hellem Essig zur Hilfe nehmen. Der Fleck wird damit beträufelt und mit einer Lederbürste eingearbeitet. Sobald alles trocken ist, sollte der Fleck verschwunden sein.


Um Gerüche zu entfernen kann man Backpulver benutzen, da es unangenehme Gerüche am besten neutralisiert. Hierfür gibt man einfach ein wenig Backpulver in eine kleine Plastiktüte und stellt diese vorsichtig in die Tasche. Danach muss man die Tasche luftdicht einpacken, nach ein bis zwei Tagen sollte der Geruch verschwunden sein.

8. Ab zum Profi

Auch eine Tasche benötig eine Wartung. Wenn man Probleme mit der Lederreinigung der Tasche hat, kann man eine Textilreinigung oder einen Schuster besuchen, welcher deine Tasche wieder auf Vordermann bringt.  

9. Das Innenfutter schützen

Es ist sinnvoll sich für den Gebrauch der Tasche separate Innentaschen * zu besorgen. In diese Taschen kann man dann seine Kosmetikprodukte, Stifte, Kaugummis und Schlüssel packen, um so den Schaden am Innenfutter der Tasche vorzubeugen.

Zusätzlich gibt es noch den Vorteil, dass man seine Sachen schneller findet!

10. Rotation ist angesagt

Wenn man mehrere Taschen hat, dann sollte man nicht immer nur eine Tasche nutzen, denn auf diese Weise hat man natürlich auch mehr von seinen Wegbegleitern. 


Lederpflegemittel

Fazit

Um eine Tasche reinigen zu können, oder genauer gesagt das Leder reinigen zu können bedarf es keiner Zauberrei. Man muss lediglich nur wissen, welche Lederreinigung man anwenden muss um sein Ziel zu erreichen. Ich hoffe mit dieser Seite konnte ich dir etwas weiterhelfen bei deinem Problem. 

Falls du noch eine Reisetasche brauchst, dann schau doch mal hier.


​​​Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

*Affiliate Link